Sonntag, 26. Februar 2017

[Rezension] Driven - Bittersüßer Schmerz





Titel: Driven - Bittersüßer Schmerz
Originaltitel: Sweet Ache
Autor: K. Bromberg
Übersetzer: Anu Katariina Lindemann
Preis: 9,99€ [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl:672
Erscheinungsdatum: 13.02.2017
Meine Wertung: 4/5
Reihe: Band 6
Verlag: Heyne
Kaufen?






Rockstar Hawkin hilft seinem Zwillingsbruder Hunter immer wieder aus der Patsche – und landet dafür vor Gericht. Um einer Haftstrafe zu entgehen, muss er als Gastdozent am College unterrichten – und trifft dort auf die attraktive Assistentin Quinlan Westin. Sie zu verführen ist ein leichtes Spiel, denkt er ...

 (Quelle: www.randomhouse.de)


Ich bin ein absoluter Fan dieser Reihe und musste daher natürlich unbedingt auch diesen Teil der Reihe lesen. Vorerst ein großes Dankeschön an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

In diesem Band stehen wieder andere Protagonisten im Vordergrund, nämlich Hawkin und Quinlan, die Schwester des Protagonisten Colton aus den ersten vier Bänden. Man kann diesen Band also theoretisch auch unabhängig von den anderen Bänden lesen, ich würde es aber nicht empfehlen, da man sich sonst bezüglich der anderen Bände spoilern würde und einfach die tollen Geschichten der anderen Bände verpassen würde.

 Quinlan war mir sehr sympatisch. Sie hat einige Charaktereigenschaften ihres Bruders und hat genau so viel Temperament wie er und das hat mir sehr gut gefallen. Hawkin mochte ich auch, allerdings konnte ich einige seiner Handlungen nicht nachvollziehen. Vor allem was seinen Bruder betrifft. Er geht für ihn fast ins Gefängnis, obwohl sein Bruder ihn die ganze Zeit sehr schlecht behandelt und es nicht mal ansatzweise zu schätzen weiß, dass Hawkin andauernd seinen Kopf für ihn hinhält.

Die Handlung hat mir gut gefallen, vor allem gegen Ende wurde es sehr spannend. Manche Szenen haben sich aber etwas gezogen und hätten auch verkürzt werden können. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich angenehm zu lesen und obwohl das Buch relativ viele Seiten hat bin ich größtenteils durch die Seiten geflogen. Ein paar weniger Seiten hätten dem Buch allerdings auch nicht geschadet, da es sich wie gesagt teilweise gezogen hat.

Es gab eine Besonderheit im Buch, die ich wirklich großartig fand. Wer viel New Adult liest, kennt vermutlich die "Thoughtless"-Reihe von S.C. Stephens. Die Band aus dieser Reihe, die D-Bags, hat in diesem Teil einen kleinen Gastauftritt. Das war für mich eine wirklich tolle Überraschung und eine schöne Idee.

 Insgesamt hat mir der sechste Band der "Driven"-Reihe um einiges besser als der Vorgängerband gefallen und mir einige schöne Lesestunden bereitet. Es lässt sich schnell und leicht lesen und fesselt den Leser. Ich kann New Adult-Fans diese Reihe wirklich sehr ans Herz legen.


4/5 Punkten      

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen