Sonntag, 23. April 2017

[Rezension] Driven - Starkes Verlangen

 
Titel: Driven - Starkes Verlangen | Originaltitel: Hard Beat | Autor: K. Bromberg | Übersetzer: Kerstin Winter | Preis: 9,99€ [D] | Einband: Taschenbuch | Seitenanzahl: 448 | ISBN: 978-3-453-42028-1 | Erscheinungsdatum: 10.04.2017 | Meine Wertung: 3/5 | Reihe: Band 7 | Verlag: Heyne 
Kaufen?

Kriegsberichterstatter Tanner Thomas liebt das Leben am Limit. Ständig stürzt er sich in neue Gefahren, immer auf der Jagd nach der nächsten Story – bis die Fotojournalistin Beaux Croslyn auftaucht. Doch die beiden müssen ihre Leidenschaft verbergen. Denn auch Beaux hat ihre Geheimnisse ...

(Quelle: www.randomhouse.de)

Ich bin ein absoluter Fan der "Driven"-Reihe und wollte mir daher auch diesen Band nicht entgehen lassen. Ich bedanke mich beim Heyne Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
 
In diesem Buch geht es wieder um andere Protagonisten. Der männliche Hauptcharakter ist dieses mal Tanner, der Bruder von Rylee, den man bereits aus den ersten drei Bänden der Reihe kennt. Man kann diesen Band also auch lesen, ohne die anderen Bände zu kennen. Natürlich ist es aber trotzdem empfehlenswert, auch die anderen Bände zu lesen, weil es tolle Bücher sind.
 
 Ich habe einige Zeit gebraucht, um mit den Protagonisten warm zu werden. Tanner ist Reporter in Krisengebieten und hat vor kurzem seine Fotographin und gleichzeitig beste Freundin Stella verloren und ist deshalb sehr melancholisch, was natürlich verständlich ist. Beaux wird seine neue Fotographin und die beiden können sich zunächst überhaupt nicht ausstehen, aber dann fängt es doch an, zwischen ihnen zu knistern. Aber so wirklich konnte ich die Chemie zwischen den beiden nicht spüren und beide waren mir auch nicht so sympatisch wie andere Charaktere bisher.

Die ganze Geschichte spielt vor der Kulisse eines Krisengebietes, in dem Tanner und Beaux auf der Suche nach einer guten Story sind. Mir hat diese Kriegskulisse allerdings nicht wirklich gut gefallen, ich bin da einfach nicht so ein Fan von, aber das ist ja natürlich Geschmackssache.
 
Das spannende ist, dass wir nur aus der Sicht von Tanner lesen und wenig über Beaux erfahren. Sie gibt nicht viel von sich Preis und es wird erst nach und nach enthüllt, wer Beaux wirklich ist und was es mit ihrer Vergangenheit auf sich hat. Das war wirklich spannend zu verfolgen. Der Schreibstil von K. Bromberg ist, wie gewohnt, wirklich toll. Das Buch liest sich schnell und flüssig und man kann völlig in der Geschichte versinken.

Insgesamt war "Starkes Verlangen" für mich ein eher schwächerer Band in der "Driven"-Reihe. Ich mochte das Setting nicht so sehr, und mit den Charakteren wurde ich erst ziemlich spät warm. Es war allerdings eine durchaus spannende Geschichte und der Schreibstil der Autorin kann einen sowieso nur fesseln. Auch wenn mich dieser Band nicht so sehr mitnehmen konnte wie die anderen Teile der Reihe, war er trotzdem schön für zwischendurch und ich kann euch die gesamte Reihe nur empfehlen.
 

2 Kommentare

  1. Hallo.
    Ich habe gerade meinen Leseeindruck zu diesem Buch getippt und anschließend nach weiteren Rezensionen gesucht, um diese zu verlinken.
    Bis ich auf deine stieß, "musste" ich mich erst einmal durch zig 5-Sterne-Rezis klicken und dachte schon, mit mir stimme etwas nicht und meine nicht ganz so positive Meinung läge vielleicht doch daran, dass ich Quereinsteiger in die Reihe bin. Da deine Meinung meiner dann aber doch in einigen Punkten ähnelt, war ich dann doch etwas beruhigter^^
    Und natürlich habe ich dann gern einen Link zu deiner Seite gesetzt :)
    Lieben Gruß,
    Steffi von Somayas Welt
    http://somayas-buecherwelt.blogspot.com/2017/04/leseeindruck-driven-starkes-verlangen.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh vielen lieben Dank fürs markieren <3
      Dann bin ich ja auch beruhigt, dass ich mit meiner Meinung nicht alleine da stehe :D Mir geht es auch oft so, dass ich denke, ich bin vielleicht zu kritisch oder so, wenn alle ein Buch so hypen, nur ich nicht :D

      Löschen