Montag, 22. Januar 2018

[Rezension] Berühre mich. Nicht.


Titel: Berühre mich. Nicht. | Autor: Laura Kneidl | Preis: 12,90€ [D] | Einband: Paperback | Seitenanzahl: 416 | ISBN: 978-3-7363-0527-4 | Erscheinungsdatum: 26.10.2017 | Meine Wertung: 5/5 | Reihe: Band 1 | Verlag: Lyx
Kaufen?
Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...
(Quelle: www.luebbe.de)

  Bei diesem Buch hat mich das Cover sofort magisch angezogen. Der Klappentext hat mich dann auch sehr angesprochen, was vor allem daran liegt, dass die Protagonistin in einer Bibliothek arbeitet und dass bei mir schon mal für Pluspunkte gesorgt hat.

Ich habe bisher alle Bücher von Laura Kneidl gelesen und sie haben mir auch alle gut gefallen, allerdings konnte mich keines zu 100% fesseln und ich fand sie meist nur durchschnittlich gut. Bei "Berühre mich. Nicht" war es anders. Es hat mich von der ersten Seite an gefesselt.

Die Protagonistin Sage habe ich sofort ins Herz geschlossen. Ich habe mit ihr mitgefiebert und gelitten und konnte ihre Ängste irgendwann sehr gut nachempfinden und verstehen, warum sie so handelt. Luca ist ein Traumtyp und ich fand die Beziehung zwischen den beiden wunderschön.

Die Handlung war durchweg spannend und ich habe das Buch in zwei Tagen verschlungen. Es hat mich sogar aus einer monatelangen Leseflaute herausgeholt und ich hatte danach wieder extreme Lust aufs Lesen.

Auch auf emotionaler Ebene konnte mich dieses Buch überzeugen. Natürlich kommen auch einige Klischees in dieser Geschichte vor, aber man kann das Rad schließlich nicht neu erfinden. Das Ende hat mich total mitgenommen, denn die Geschichte endet mit einem Cliffhanger. Zum Glück ist es nicht mehr lang, bis Band 2 erscheint, den ich schon vorbestellt habe.

Mein Lesejahr 2018 hat mit "Berühre mich. Nicht" direkt mit einem Highlight begonnen. Die Geschichte hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und ich habe das Buch in wenigen Tagen verschlungen. Ich kann Band 2 kaum abwarten und hoffe, dass dieser mit dem ersten Band mithalten kann. 
 

4 Kommentare

  1. Huhu Liebes :)

    ich möchte es auch noch lesen! Ich bin gespannt, ob es mir genauso gefallen wird, da ich immer weniger in dem Genre lese.

    Liebe Grüße

    Mella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir gaaanz viel Spaß mit dem Buch und hoffe, es wird dir auch so gut gefallen ♥

      Löschen
  2. Hey =)

    Noch so eine begeisterte Rezension. Ich hab's noch nicht gelesen und so langsam komme ich mir wie ein Außenseiter vor =). Beim nächsten Besuch in der Buchhandlung, wird es einziehen!

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kauf es! Lies es! Ich hoffe, es wird dir auch so gut gefallen ♥

      Löschen